Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Computergenie, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Computergenies · Nominativ Plural: Computergenies
Aussprache [kɔmˈpjuːtɐʒeˌniː]
Worttrennung Com-pu-ter-ge-nie
Wortzerlegung Computer Genie

Verwendungsbeispiele für ›Computergenie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Computergenie ist entführt worden, und dann ist noch seine Software weg, die die Erde ins Wanken bringen kann. [Bild, 30.11.2000]
Sicher wird das gar nicht nötig sein, weil sie alle selbst kleine Computergenies sein werden, die noch weniger Leben haben als wir. [Die Zeit, 22.08.2011, Nr. 34]
Beinahe über Nacht haben Computergenies, früher als »Nerds« belächelt, unsere Welt neu programmiert. [Die Zeit, 22.12.2008, Nr. 51]
Computergenie Bill Gates ist in Unterhaltungsshows üblicherweise nicht zu Hause. [Die Welt, 28.01.2000]
Das begabte Computergenie Milo (Ryan Phillippe) will nach oben, nach ganz oben. [Bild, 28.06.2001]
Zitationshilfe
„Computergenie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Computergenie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Computergeneration
Computerfreak
Computerfirma
Computerfan
Computerfachmann
Computergrafik
Computergraphik
Computerhandel
Computerhardware
Computerhersteller