Computerkomponente, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Computerkomponente · Nominativ Plural: Computerkomponenten
Aussprache [kɔmˈpjuːtɐkɔmpoˌnɛntə]
Worttrennung Com-pu-ter-kom-po-nen-te
Wortzerlegung ComputerKomponente

Thesaurus

Synonymgruppe
Computerkomponente · ↗Gerätschaft · ↗Hardware
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Festplattenverbund · RAID

Verwendungsbeispiele für ›Computerkomponente‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Produktion von Computern und Computerkomponenten setzt sich der Trend durch, an das letztendlich notwendige Recycling zu denken.
Süddeutsche Zeitung, 19.01.1995
Übertakten bedeutet, eine Computerkomponente außerhalb der vom Hersteller vorgegebenen Spezifikation zu betreiben.
C't, 2000, Nr. 10
Es hat sich - wie erwähnt - in letzter Zeit viel getan auf dem Markt der Computerkomponenten.
C't, 1995, Nr. 5
Ihr Ziel ist es, selbstkonfigurierende Computerkomponenten für den Anwender verfügbar zu machen.
Süddeutsche Zeitung, 15.03.1994
IBM werde Dell mit einer Reihe an wichtigen Computerkomponenten beliefern.
Die Welt, 05.03.1999
Zitationshilfe
„Computerkomponente“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Computerkomponente>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Computerkabinett
Computerisierung
computerisieren
Computerindustrie
Computerhersteller
Computerkriminalistik
Computerkriminalität
Computerkunst
Computerkurs
computerlesbar