Computernutzer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Computernutzers · Nominativ Plural: Computernutzer
Aussprache  [kɔmˈpjuːtɐˌnʊʦɐ]
Worttrennung Com-pu-ter-nut-zer
Wortzerlegung Computer Nutzer
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Person, die an, mit einem Computer arbeitet
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: versierte Computernutzer
Beispiele:
Worüber sich die Computernutzer aber zu Recht aufregen: Selbst wenn sie ihre alte Kiste behalten wollen, läuft die neue Software nicht darauf. [Die Zeit, 25.03.1999]
Um noch mehr Sicherheit zu schaffen, nutzen Unternehmen neben der Sprache auch andere biometrische Merkmale ihrer Kunden, wie Gesichtserkennung bis hin zur Erfassung der individuellen Tippgeschwindigkeit von Computernutzern. [Stimmbiometrie auf dem Vormarsch, 30.08.2019, aufgerufen am 19.08.2020]
Wenn der Akku im Laptop wieder viel zu früh seinen Geist aufgibt, wünscht sich der mobile Computernutzer ein Kraftwerk nur für seinen Chip. [Süddeutsche Zeitung, 20.03.2001]
Während in den Vereinigten Staaten die Sprachausgabe mit Synthesizer weit verbreitet ist, ertasten hierzulande die meisten blinden Computernutzer den Bildschirminhalt mit einer Braille‑Zeile. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.01.1993]
So konnte sich ein eigener Markt für Computerbücher entwickeln, die dem frustrierten Computernutzer erklären, was er sich eigentlich für einen Apparat oder ein Programm gekauft hat. [Die Zeit, 10.08.1990]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Computernutzer‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Computernutzer‹.

Zitationshilfe
„Computernutzer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Computernutzer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Computernetzwerk
Computernetz
Computernerd
Computermodell
Computermesse
Computerpanne
Computerpionier
Computerprofi
Computerprogramm
Computerraum