Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Computerpionier, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Computerpioniers · Nominativ Plural: Computerpioniere
Worttrennung Com-pu-ter-pi-onier · Com-pu-ter-pio-nier
Wortzerlegung Computer Pionier

Verwendungsbeispiele für ›Computerpionier‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ab dem zehnten November bietet auch der kalifornische Computerpionier Apple ein solches Gerät an. [Süddeutsche Zeitung, 30.10.2001]
Neben seiner technischen Begabung war der Computerpionier vor allem für seine freundliche, umgängliche Art bekannt. [Süddeutsche Zeitung, 15.01.2001]
Das Wort wurde von dem Computerpionier Ted Nelson 1965 geprägt, die Idee ist älter. [Die Zeit, 07.11.1997, Nr. 46]
Das Universum sei ein rechnender Raum, ein einziger großer Computer, schrieb einst der Computerpionier Konrad Zuse. [Die Zeit, 06.05.1996, Nr. 19]
Dass Fotoreporter heute so arbeiten, daran hat Computerpionier Bill Gates maßgeblichen Anteil. [Süddeutsche Zeitung, 15.10.1999]
Zitationshilfe
„Computerpionier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Computerpionier>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Computerpanne
Computernutzer
Computernetzwerk
Computernetz
Computernerd
Computerprofi
Computerprogramm
Computerraum
Computersatz
Computersimulation