Computerspiel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Computerspiel(e)s · Nominativ Plural: Computerspiele
Aussprache
WorttrennungCom-pu-ter-spiel (computergeneriert)
WortzerlegungComputerSpiel
Wortbildung mit ›Computerspiel‹ als Erstglied: ↗Computerspielsucht

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Computergame · Computerspiel · PC-Game · PC-Spiel
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Comic Entwickler Fernsehserie Gameboy Gewaltdarstellung Gewaltvideo Herunterladen Joystick Kinofilm Lernprogramm Lernsoftware Moorhuhn Raubkopie Soundtrack Spielkonsole Trickfilm Video Videoclip Videofilm Videokassette brutal gewalthaltig gewalttätig gewaltverherrlichend gleichnamig herunterladen indiziert interaktiv jugendgefährdend verherrlichend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Computerspiel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Tod bleibt dabei so abstrakt wie das Sterben der Helden im Computerspiel.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.2000
Auch für die allgegenwärtigen Computerspiele ist ein solcher PC kaum geeignet.
Der Tagesspiegel, 15.11.1997
Er verbrachte einige Stunden mit einem Computerspiel, das er nur unterbrach, um die Wäsche aufzuhängen.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 164
Die meisten von ihnen fallen in den Bereich Sport und Computerspiele.
Lebert, Benjamin: Crazy, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1999 [1999], S. 11
Außer Intel hat er allerdings nur Computerspiele wie Lara Croft inside.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 101
Zitationshilfe
„Computerspiel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Computerspiel>, abgerufen am 14.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Computerspezialist
Computersoftware
Computersimulation
Computersatz
Computerraum
Computerspielsucht
Computersprache
Computersystem
Computertastatur
Computertechnik