Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Concierge, der oder die

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Concierge · Nominativ Plural: Concierges
Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Con-ci-erge
Herkunft Französisch
eWDG

Bedeutung

schweizerisch, Hotelwesen Portier

Thesaurus

Synonymgruppe
Concierge · Empfangschefin · Empfangsdame · Mitarbeiterin am Empfang · Mitarbeiterin an der Rezeption · Rezeptionistin
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Einlasser · Pförtner · Portier · Türsteher  ●  Türhüter  veraltet · Concierge  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Concierge‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Concierge‹.

Verwendungsbeispiele für ›Concierge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn mitten in der Nacht etwas mit dir nicht stimmt, brauchst du nur den Concierge anzurufen. [Die Zeit, 14.04.2004, Nr. 16]
Der Concierge schlug ein Treffen vor mit den beiden Damen und Herrn Rudi. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.2003]
Auch hier wacht eine Concierge am Eingang über Kommen und Gehen. [Die Welt, 30.12.1999]
Wenn es rudelt, dreht er sich nach rechts zur Concierge und rollt die Augen. [Der Tagesspiegel, 31.01.2001]
Und hat dieser jubelnde Teamleiter mich nicht gestern als Concierge in Empfang genommen? [Die Zeit, 14.02.2011, Nr. 07]
Zitationshilfe
„Concierge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Concierge>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Concha
Concetto
Concetti
Concerto grosso
Concertino
Conditio humana
Conditio sine qua non
Condition humaine
Conditioner
Conductus