Containerstapel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Containerstapels · Nominativ Plural: Containerstapel
Worttrennung Con-tai-ner-sta-pel
Wortzerlegung Container Stapel

Verwendungsbeispiele für ›Containerstapel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der dicke Jörg und drei seiner Leute machten sich an zwei Containerstapeln an Deck zu schaffen. [Die Zeit, 15.01.1971, Nr. 03]
Am kahlen Deck werden endlose Reihen von Containerstapeln stehen statt der stählernen Bäume des Ladegeschirrs. [Die Zeit, 10.01.1972, Nr. 02]
Sein Wohnheim ist ein Containerstapel, den Siemens dem Münchner Studentenwerk gestiftet hat. [Der Tagesspiegel, 12.06.2003]
Immerhin, und darauf legt Studentenwerksgeschäftsführer Dieter Maßberg Wert, ein Containerstapel von nur zwei Etagen und gelb‑blauviolettem Anstrich, gestaltet von Kunststudenten. [Der Tagesspiegel, 12.06.2003]
Zwischen Autobahnen, Schienensträngen, Containerstapeln und einer alten Giftmülldeponie leben 46 000 Menschen, 34 Prozent Ausländer, 12,6 Prozent Sozialhilfeempfänger. [Bild, 25.03.2002]
Zitationshilfe
„Containerstapel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Containerstapel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Containerstandort
Containerstadt
Containersiedlung
Containerschiff
Containerhafen
Containerterminal
Containerumschlag
Containerunterkunft
Containerverkehr
Containment