Containerverkehr, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungCon-tai-ner-ver-kehr
WortzerlegungContainerVerkehr
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Güterverkehr mit Containern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hafen Hamburger Schiene See Wachstum Zuwachs ausbauen wachsen wachsend weltweit zunehmen zunehmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Containerverkehr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Paradoxerweise haben die jedoch vom Containerverkehr mit seinen Kooperationen profitiert.
Die Zeit, 18.08.2005, Nr. 34
Besonders im Containerverkehr war das Wachstum in den vergangenen Jahren groß.
Die Welt, 22.04.2005
Dabei habe das Unternehmen von den hohen asiatischen Ausfuhren und dem innerasiatischen Containerverkehr profitiert.
Der Tagesspiegel, 14.09.1999
Langfristig aber reichen die beiden Standorte zur Bewältigung des wachsenden Containerverkehrs nicht aus.
Süddeutsche Zeitung, 15.06.2001
Auch der Containerverkehr war zunächst stark vernachlässigt worden; er erreichte 1985 erst 1 Prozent Anteil am Gesamtverkehr.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - D. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 3021
Zitationshilfe
„Containerverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Containerverkehr>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Containerumschlag
Containerterminal
Containerstapel
Containerstandort
Containerstadt
Containment
Contango
Contenance
Content
Contergankind