Content, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Contents · Nominativ Plural: Contents
Aussprache
WorttrennungCon-tent

Verwendungsbeispiele für ›Content‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wem darf der Content auf welche Weise zugängig gemacht werden?
Die Zeit, 17.10.2011, Nr. 42
Der sogenannte Content aber, da sind sich alle einig, der Content war da.
Süddeutsche Zeitung, 13.12.2001
Über Entire Contents lassen sich alle Objekte, die sich an irgendeiner Stelle im Container befinden, direkt ansprechen.
C't, 1996, Nr. 1
Entsprechend müsse er für Nachfrage nach diesen Inhalten sorgen, der Content müsse gebündelt werden.
Der Tagesspiegel, 13.09.2000
Erst die präzise, eindeutige und vollständige Bestimmung der gesuchten Wortfelder, Wortformen und Satzformen ermöglicht es, die Content Analysis mit einem einigermaßen vertretbaren Aufwand durchzuführen.
Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 270
Zitationshilfe
„Content“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Content>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Contenance
Contango
Containment
Containerverkehr
Containerumschlag
Contergankind
Contessina
Contest
contra
Contrabassist