Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Couch, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Couch · Nominativ Plural: Couch(e)s/Couchen
Nebenform selten Kautsch · Substantiv · Genitiv Singular: Kautsch · Nominativ Plural: Kautsch(e)s/Kautschen
Aussprache 
Wortbildung  mit ›Couch‹ als Erstglied: Couch-Kartoffel · Couch-Surfer · Couch-Surfing · Couchgarnitur · Couchkartoffel · Couchsurfer · Couchsurfing · Couchtisch
 ·  mit ›Couch‹ als Letztglied: Bettcouch · Doppelbettcouch · Eckcouch · Ledercouch · Liegecouch · Ruhecouch · Schlafcouch
Herkunft aus gleichbedeutend couchengl
eWDG

Bedeutung

breites Liegesofa mit niedriger Kopflehne und Rückenlehne
Beispiele:
eine gepolsterte, breite, zweischläfrige Couch
die Couch ist mit rotem Stoff bezogen
sich auf die Couch legen
auf einer Couch schlafen
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Couch f. ‘Liegesofa’. Zu Anfang des 20. Jhs. kommt gleichbed. engl. couch ins Dt., das aus afrz. frz. couche ‘Bett, Lager, Schicht’ stammt, einer Bildung zu frz. (se) coucher, afrz. (soi) couchier ‘(sich) niederlegen, niederstrecken’. Dies gehört zu lat. collocāre ‘hinstellen, hinsetzen, niederlegen’. S. kusch.

Thesaurus

Synonymgruppe
Kanapee  ●  Bettbank  regional · Bettcouch  regional · Couch  engl. · Diwan  persisch · Longchair  engl. · Sofa  Hauptform · Chaiselongue  geh., veraltend, franz. · Ottomane  geh., historisch · Récamière  fachspr., franz. · Triclinium  fachspr., Antike, historisch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Couch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Couch‹ und ›Kautsch‹.

Verwendungsbeispiele für ›Couch‹, ›Kautsch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst wenn er all seinen Willen zusammengenommen hätte, wäre es ihm schwergefallen, eine weitere Nacht auf der Couch zu überstehen. [Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 135]
Und auf der grauen Couch, da legten sie ihn ab. [Lenz, Siegfried: Deutschstunde, Hamburg: Hoffmann u. Campe 1997 [1968], S. 218]
An diesem Abend sind fast nur Gruppen gekommen, in einem Studio aber sitzt ein junges Paar auf der Couch. [Die Zeit, 26.12.1997, Nr. 1]
Der Manager lehnt sich auf der Couch zurück, die Show läuft jetzt, wie er es sich vorgestellt hat. [Die Zeit, 31.12.2012 (online)]
Lange vor dieser Zeit auf der Couch in ihrem ehemaligen Zimmer habe ich mich schon an Gerüchen orientiert. [Rasp, Renate: Ein ungeratener Sohn, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1967, S. 97]
Zitationshilfe
„Couch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Couch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Cottonöl
Cottonwood
Cottonmaschine
Cottonbelt
Cottagesystem
Couch-Kartoffel
Couch-Surfer
Couch-Surfing
Couchgarnitur
Couchkartoffel