Coup, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Coups · Nominativ Plural: Coups
Aussprache
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Coup‹ als Letztglied: ↗Börsencoup · ↗Überraschungscoup
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich geschickter Streich, erfolgreiche Unternehmung
Beispiele:
einen Coup starten, landen, ausführen
ein großer, unverhoffter, lange vorbereiteter Coup
einen Coup (= Gewinn) an der Börse machen
Zwei, drei gelungene Coups, und er hatte wieder Boden unter den Füßen [Kellerm.Tunnel218]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Coup m. ‘Schlag, Streich, überraschendes Vorgehen’, Entlehnung (17. Jh.) von afrz. frz. coup ‘Schlag, Stich’, aus vlat. colaphus, colpus, griech. kólaphos (κόλαφος) ‘Faustschlag, Ohrfeige’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Coup · ↗Streich · ↗Ulk · gelungener Streich
Unterbegriffe
  • Aufstand aus den eigenen Reihen · Überraschungscoup in der Führungsebene  ●  ↗Palastrevolution  fig.
Synonymgruppe
Handstreich · ↗Operation · ↗Schlag  ●  Coup  franz.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Coup auffliegen aufsehenerregend aushecken dreist echt einfädeln eingefädelt erbeuten filmreif geglückt gelingen gelungen genial glücken groß journalistisch landen mißglückt mißlingen mißlungen nah neuerlich planen raffiniert spektakulär unblutig vorbereitet zutrauen überraschend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Coup‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch dazu macht er einen Coup daraus, der weitreichende Folgen haben kann.
Der Tagesspiegel, 18.07.2000
Sie schmieden einen gefährlichen Coup, der ihr Comeback ermöglichen soll.
Die Welt, 16.03.2000
Dies ist etwas für ihn, ein Coup, ein guter Fang.
Mann, Thomas: Buddenbrooks, Frankfurt a. M.: Fischer 1989 [1901], S. 457
Eigentlich wollte der Baron ihn auf unseren Coup vorbereiten, aber auch mir schien es dann besser, den Erbprinzen selbst ins Vertrauen zu ziehen.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 984
Und dann wollte er mit dem großen Coup meiner Blamage kommen.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26499
Zitationshilfe
„Coup“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Coup>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
County
Countrysong
Countrysänger
Countrymusic
Countess
Coupage
Coupé
Couplet
Coupletsänger
Coupletsängerin