Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Credit, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Credits · Nominativ Plural: Credits
Aussprache [ˈkʀedɪt]
Worttrennung Cre-dit

Thesaurus

Synonymgruppe
Leistungspunkt  ●  Credit  engl.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Credit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Credit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Credit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mehr sollte man nicht verraten, aber bei diesem Film muß man bis zum Ende der Credits sitzen bleiben. [Süddeutsche Zeitung, 20.08.1998]
Als D. W. Buck taucht er in den Credits auf. [Süddeutsche Zeitung, 08.03.1996]
Die Vergabe von Credit Points läuft noch nicht überall einheitlich. [Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03]
Anders als viele glauben, haben Credit Points nichts mit Noten zu tun. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Einige schreiben so intensiv mit, als könnten sie Credit Points fürs Leben gewinnen. [Die Zeit, 22.02.2010, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Credit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Credit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Creas
Cream
Crayon
Crawlstil
Crawlschwimmer
Credo
Creek
Creme
Creme brulee
Creme brulée