Cyberkrieg, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungCy-ber-krieg (computergeneriert)
Wortzerlegungcyber-Krieg

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zusammengenommen wiegen diese schon ähnlich schwer wie ein ausgewachsener "Cyberkrieg".
Die Zeit, 10.10.2011, Nr. 41
Auch wenn dabei Webseiten blockiert würden, sei es völlig abwegig, von einem «Cyberkrieg» zu sprechen.
Die Zeit, 09.08.2012 (online)
Doch wegen der großen Nachfrage müssen manche zwei Wochen auf den Einsatz im Cyberkrieg warten.
Süddeutsche Zeitung, 25.05.1999
Die obersten US-Generäle fürchteten ein unkontrollierbares Ausufern dieses "Cyberkriegs" und völkerrechtliche Komplikationen.
Die Welt, 22.03.2000
Verbrecherbanden werden mittels geraubter Computercodes Mikrowaffen aussenden und den Cyberkrieg losklicken, an dessen Ende die totale Explosion steht, die Vernichtung der Welt.
Die Welt, 15.01.2001
Zitationshilfe
„Cyberkrieg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Cyberkrieg>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Cybercafé
Cyberattacke
Cyberangriff
Cyberabwehrzentrum
Cyberabwehr
Cybermobbing
Cyberpunk
Cybersex
Cybersicherheit
Cybersicherheitsstrategie