Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Cyberkrieg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Cyberkrieg(e)s · Nominativ Plural: Cyberkriege
Worttrennung Cy-ber-krieg
Wortzerlegung cyber- Krieg

Verwendungsbeispiele für ›Cyberkrieg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zusammengenommen wiegen diese schon ähnlich schwer wie ein ausgewachsener "Cyberkrieg". [Die Zeit, 10.10.2011, Nr. 41]
Auch wenn dabei Webseiten blockiert würden, sei es völlig abwegig, von einem «Cyberkrieg» zu sprechen. [Die Zeit, 09.08.2012 (online)]
Genau das ist auch Problem bei der Verfolgung möglicher Angriffswaffen für einen Cyberkrieg. [Die Zeit, 06.03.2012 (online)]
In Mexiko ist einer der heftigsten Cyberkriege der Welt entbrannt. [Die Zeit, 13.02.2012, Nr. 07]
Doch wegen der großen Nachfrage müssen manche zwei Wochen auf den Einsatz im Cyberkrieg warten. [Süddeutsche Zeitung, 25.05.1999]
Zitationshilfe
„Cyberkrieg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Cyberkrieg>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Cybercafé
Cyberattacke
Cyberangriff
Cyberabwehrzentrum
Cyberabwehr
Cyberkriminalität
Cyberkriminelle
Cybermobbing
Cybermonday
Cyberpunk