Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Cytochrom, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Cytochroms · Nominativ Plural: Cytochrome
Aussprache 
Worttrennung Cy-to-chrom

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
Cytochrom · Zytochrom
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Cytochrom‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne angelegte elektrische Spannung verhindern Aminosäureketten (Polypeptide) den Elektronentransfer zwischen dem Flavin und Cytochrom. [C't, 1996, Nr. 10]
Doch Gene haben nicht nur Einfluss auf den Artenreichtum des Cytochrom P‑450. [Die Zeit, 15.04.2002, Nr. 15]
Die Cytochromoxidase, das Warburgsche Atmungsferment, enthält zwei Moleküle Cytochrom a und zwei Atome Kupfer. [Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 286]
So wird offenbar das Enzym Cytochrom P‑450, das krebsfördernde Radikale abbauen kann, bei Frauen durch Bestandteile des Kondensats in Zigaretten weniger aktiviert als bei Männern. [Süddeutsche Zeitung, 05.10.1999]
Sie projizieren zu den blassen, Cytochrom c‑Oxidase armen Streifen in V2. [Hoffmann, K.-P. u. Wehrhahn, Christian: Zentrale Sehsysteme. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 421]
Zitationshilfe
„Cytochrom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Cytochrom>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Cymbal
Cyclonium
Cyclamat
Cyborg
Cyberwar
Cytosin
Cäcilianismus
Cäsar
Cäsarenbüste
Cäsarenherrschaft