Dämmerungssehen

WorttrennungDäm-me-rungs-se-hen
WortzerlegungDämmerungSehen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Anpassung der Netzhaut des Auges an herabgesetzte Intensität des Lichtes

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blendempfindlichkeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dämmerungssehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Autofahrer mit Störungen des Dämmerungssehens sollten möglichst rechts fahren, keine gewagten Überholmanöver machen.
Bild, 15.12.1999
Größtes Manko in zunehmendem Alter sei das schlechtere Dämmerungssehen - Brillen helfen kaum.
Die Welt, 22.05.1999
Die Stäbchen, als Vermittler des Dämmerungssehens, lösen keine Farbempfindung aus.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 183
Dazu gehört aber auch, daß man als älterer Mensch auf getönte Brillengläser verzichtet, denn diese verstärken noch den Effekt des schlechten Dämmerungssehens.
Süddeutsche Zeitung, 25.01.1995
Unser gesamtes Sehen scheint eine Kombination von zwei Sehweisen darzustellen, von Tag- und Dämmerungssehen.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 1039
Zitationshilfe
„Dämmerungssehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dämmerungssehen>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dämmerungsschalter
Dämmerungsleistung
Dämmerungserscheinung
Dämmerung
Dämmerstunde
Dämmerzustand
Dammhirsch
Dämmittel
Dammkrone
dammlich