Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dünndarm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Dünn-darm
Wortzerlegung dünn Darm
eWDG

Bedeutung

Medizin längster Abschnitt des Darmes, der vom Magenausgang bis zum Dickdarm reicht

Typische Verbindungen zu ›Dünndarm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dünndarm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dünndarm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daher ergießt es sich an der gleichen Stelle in den Dünndarm wie dieser. [Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 340]
Im ungünstigsten Fall bekommt der Patient Stück für Stück seines Dünndarms durch den Chirurgen entfernt. [Der Tagesspiegel, 11.03.2004]
Bei dem Verfahren geht es um eine schmerzlose, bildliche Darstellung des Dünndarms. [Die Welt, 19.12.2003]
Der Dünndarm funktionierte nicht mehr, starb ab und musste sofort entfernt werden. [Bild, 26.01.2001]
Sie kann jedoch bislang erst für Untersuchungen des Dünndarms genutzt werden. [Die Welt, 17.12.2001]
Zitationshilfe
„Dünndarm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/D%C3%BCnndarm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dünnbrettbohrer
Dünnbier
Dünkelhaftigkeit
Dünkel
Düngungsversuch
Dünndruck
Dünndruckausgabe
Dünndruckband
Dünndruckpapier
Dünnglas