Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dünnglas, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Dünnglases · Nominativ Plural: Dünngläser
Worttrennung Dünn-glas
Wortzerlegung dünn Glas1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich sehr dünnes Tafelglas

Verwendungsbeispiele für ›Dünnglas‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn eine Kraft auf das Dünnglas wirkt, federt es zurück und schließt den elektrischen Kontakt. [Süddeutsche Zeitung, 08.12.1998]
Seine Speziallaster karren nun dickes Glas aus Tschechien nach Belgien, zurück fahren sie Dünnglas. [Die Zeit, 13.11.2000, Nr. 46]
Schwerpunkte der künftigen Investitionen seien die Felder Photovoltaik, hochwertige Dünngläser und Mikro‑Lithographie. [Süddeutsche Zeitung, 08.11.2002]
Zusammen mit einem nur zehntelmillimeter dicken Dünnglas wird aus dem leitenden Glas ein Schalter. [Süddeutsche Zeitung, 08.12.1998]
Dort sollen künftig von 70 Mitarbeitern hochwertige Dünngläser für die Display‑ und Elektronikindustrie hergestellt werden. [Süddeutsche Zeitung, 09.09.2004]
Zitationshilfe
„Dünnglas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/D%C3%BCnnglas>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dünndruckpapier
Dünndruckband
Dünndruckausgabe
Dünndruck
Dünndarm
Dünnhäuter
Dünnmann
Dünnpfiff
Dünnschiss
Dünnschliff