Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dünnsäure, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Dünn-säu-re
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Chemie Schwefelsäure, die als Abfallprodukt in der chemischen Industrie entsteht

Verwendungsbeispiele für ›Dünnsäure‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dünnsäure soll künftig an Land "entsorgt" werden, in dem sie neutralisiert und anschließend gelagert wird. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]]
Es wäre wohl auch schneller gegangen: Bayer Leverkusen arbeitet Dünnsäure bereits seit März 1982 wieder auf. [Die Zeit, 02.11.1984, Nr. 45]
Zwei Stunden nach jeder Verklappungsfahrt sind im Meer keine Spuren der Dünnsäure mehr zu finden. [Die Zeit, 22.06.1984, Nr. 26]
Das beste Beispiel dafür ist der Streit um die Beseitigung von Dünnsäure. [Die Zeit, 29.04.1983, Nr. 18]
Schon heute nämlich beseitigt Kronos Titan die Dünnsäure im Vergleich zu seinen europäischen Konkurrenten relativ sorgsam. [Die Zeit, 22.06.1984, Nr. 26]
Zitationshilfe
„Dünnsäure“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/D%C3%BCnns%C3%A4ure>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dünnschliff
Dünnschiss
Dünnpfiff
Dünnmann
Dünnhäuter
Dünnung
Dünstkartoffel
Dünstobst
Dünung
Düpierung