Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Dürrezone, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dürrezone · Nominativ Plural: Dürrezonen
Worttrennung Dür-re-zo-ne
Wortzerlegung Dürre Zone

Verwendungsbeispiele für ›Dürrezone‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was das bedeutet, haben wir auf unserer Fahrt durchs dicht besiedelte Rift Valley in die Dürrezone besichtigt. [Die Zeit, 19.09.2011, Nr. 38]
Hauptsächlich soll Wasser aus den feuchteren Gebieten des Nordens in die Dürrezonen des Südens geleitet werden. [Die Zeit, 27.02.1995, Nr. 09]
Die Internationale Bank habe grundsätzlich umfangreiche Bewässerungspläne bewilligt, durch die Dürrezonen im landwirtschaftlich fruchtbaren Mittelchile und auch in den nordchilenischen Salpeterwüsten erschlossen werden sollten. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1949]]
Damals wähnte sich der Verein noch als einsamer Wanderer in den Dürrezonen der Abstiegsplätze in der Tabelle. [Süddeutsche Zeitung, 12.02.2002]
Hier wird eine Dürrezone betreten, es geht um die Austrocknung der westlichen Kultur, um Impotenz, Existenzangst, Geschlechterentfremdung, innere Verödung. [Die Zeit, 08.10.2008, Nr. 42]
Zitationshilfe
„Dürrezone“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/D%C3%BCrrezone>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dürrezeit
Dürreschaden
Dürreresistenz
Dürreperiode
Dürrekatastrophe
Dürrholz
Dürrkräutler
Dürüm
Düse
Düsenaggregat