D-Zug-Wagen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: D-Zug-Wagens · Nominativ Plural: D-Zug-Wagen
Worttrennung D-Zug-Wa-gen
Wortzerlegung D-ZugWagen
Rechtschreibregeln § 40 (1), § 44 (1)

Verwendungsbeispiele für ›D-Zug-Wagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es kann 1200 Passagiere aufnehmen und zugleich 10 D-Zug-Wagen oder 30 Güterwagen oder 125 Kraftwagen befördern.
Die Zeit, 23.12.1954, Nr. 51
Zur Unterbringung der Zugsprechstelle wurde ein Abteil eines gewöhnlichen D-Zug-Wagens umgebaut.
Welt und Wissen, 1929, Nr. 3, Bd. 18
In dieser Zeit baute die PFA rund 1000 alte D-Zug-Wagen zu modernen InterRegios um.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.2000
Zitationshilfe
„D-Zug-Wagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/D-Zug-Wagen>, abgerufen am 19.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
D-Zug-Tempo
D-Zug-Abteil
D-Zug
D-Schicht
D-Säule
D-Zug-Zuschlag
d. h.
da
da capo
da ist guter Rat teuer