Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

DDR, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: DDR · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [deːdeːˈʔɛʁ]
GrundformDeutsche Demokratische RepublikEigenname
Wortbildung  mit ›DDR‹ als Erstglied: DDR-Meister · DDR-Meisterin · DDR-Meisterschaft
DWDS-Minimalartikel

Bedeutung

historisch

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Arbeiter- und Bauern-Staat · Deutsche Demokratische Republik · Mitteldeutschland · Sowjetzone  ●  DDR  Abkürzung, Hauptform · SBZ  abwertend, Abkürzung · Sowjetische Besatzungszone  abwertend · Der Dumme Rest  derb, ironisch · Ostdeutschland  ugs. · Ostzone  derb · Zone  derb
Oberbegriffe
Antonyme
  • BRD  Abkürzung

Verwendungsbeispiele für ›DDR‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihrem arbeitsrechtlichen Status nach sind St. in der DDR Angestellte. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 20986]
In der DDR bestehen gegenwärtig 52 UuH. im hergebrachten Sinne. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - U. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21310]
Kim kommt einmal in die DDR zurück, im Mai 1988. [Die Zeit, 02.01.2012, Nr. 01]
Ist man in der DDR nun reifer oder unvorsichtiger geworden? [Die Zeit, 18.09.1987, Nr. 39]
Acht Jahren später wird die DDR ihrem Ende entgegen gehen. [Barthel, Henner (Hg.), Politische Reden in der DDR, St. Ingbert: Röhrig 1998, S. 152]
Zitationshilfe
„DDR“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/DDR>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
DB
DAX-Wert
DAX-Unternehmen
DAX
DAW
DDR-Meister
DDR-Meisterin
DDR-Meisterschaft
DDT
DDoS-Angriff