DFB-Pokal, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: DFB-Pokals · Nominativ Plural: DFB-Pokale
Worttrennung DFB-Po-kal

Typische Verbindungen zu ›DFB-Pokal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›DFB-Pokal‹.

Verwendungsbeispiele für ›DFB-Pokal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im DFB-Pokal brachte er es in zwei Spielen auf zwei Tore.
Die Zeit, 11.01.2013 (online)
Zumindest das mit dem DFB-Pokal sei nicht so schlimm, sagt er.
Die Welt, 17.05.2002
Allerdings kann aus dem DFB-Pokal heraus auch eine enorme Kraft wachsen.
Der Tagesspiegel, 21.12.2000
Der ist für uns auch viel wichtiger als der DFB-Pokal.
Bild, 29.10.1997
Michels, immer noch ohne den geforderten Mittelfeldregisseur, gewann 1983 wenigstens den DFB-Pokal.
Der Spiegel, 19.09.1983
Zitationshilfe
„DFB-Pokal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/DFB-Pokal>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
DFB
Dezitonne
Dezisivstimme
dezisiv
dezisionistisch
DFD
DFG
DFL
DGB
Dharma