Dachgaube, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Dachgaube · Nominativ Plural: Dachgauben
WorttrennungDach-gau-be
WortzerlegungDachGaube
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

eine Dachgaube
(YvonneH, CC0)
Bauwesen, landschaftlich aus einem Dach herausgebautes senkrechtes Fenster
Beispiele:
Ist in der Teilungserklärung einer Wohnungseigentumsanlage geregelt, daß der Dachboden zu einer weiteren Wohnung ausgebaut werden darf, so schließt das auch die Erlaubnis ein, Dachfenster oder Dachgauben einzubauen, um Tageslicht hereinzulassen. [Die Welt, 14.05.2005]
Die Dachgaube dient zur Belichtung und Belüftung der Dachräume. [Glossar, 08.09.2016, aufgerufen am 16.02.2017]
Erker und Dachgauben sind zwar optisch ein Blickfang, andererseits vom Kosten/Nutzenverhältnis sehr teuer erkauft. Dachgauben kosten so im Verhältnis zu liegenden Dachfenstern gut das Zwei- bis Dreifache. [Süddeutsche Zeitung, 01.10.1997]
Ein »Haus zum Anschauen« war es auch, was da in Keitum auf der Insel Sylt stand: Ein Friesenhaus aus dem Jahre 1740, mit Sprossenfenstern, Reetdach und Dachgauben. [Die Zeit, 24.03.1989, Nr. 13]
Dachgauben findet man in vielen alten Häusern. Diese kleinen »Räume im Raum« haben oft besonders schönes Licht. Da bietet sich der Einbau einer gemütlichen Leseecke geradezu an. [o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 64]

Thesaurus

Synonymgruppe
Dachgaube · ↗Dachgaupe (vereinzelt) · ↗Gaube · ↗Gaupe (vereinzelt)  ●  Dachkapfer  österr. · Dachlukarne  schweiz.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einbau Fenster einzubauen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dachgaube‹.

Zitationshilfe
„Dachgaube“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dachgaube>, abgerufen am 24.05.2018.

Weitere Informationen …