Dachwohnung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDach-woh-nung (computergeneriert)
WortzerlegungDachWohnung
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Dachkammer

Thesaurus

Synonymgruppe
Dachgeschosswohnung · Dachwohnung · ↗Mansarde
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fenster Mehrfamilienhaus Prenzlauer Stock ausbauen beziehen schick wohnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dachwohnung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann ging die alte Dame noch mal in ihre Dachwohnung.
Bild, 19.12.2000
Weihnachten will das Paar in der Dachwohnung des neuen Hauses feiern.
Die Zeit, 26.06.1995, Nr. 26
Auf dem Treppenabsatz unter ihrer Dachwohnung ging das Licht aus.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 367
Zu sechst wohnten sie in einer kleinen Dachwohnung in Leipzig.
Der Tagesspiegel, 17.12.2004
Sie habe fast nichts mehr verdient, habe all ihre Sachen verkaufen müssen und sei in eine Dachwohnung weit raus nach Schöneberg gezogen.
Duncker, Dora: Großstadt. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1900], S. 15348
Zitationshilfe
„Dachwohnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dachwohnung>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dachverband
Dachtraufe
Dachterrasse
dachteln
Dachtel
Dachzeile
Dachziegel
Dachziegelverband
Dachzimmer
Dacit