Daddelautomat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Daddelautomaten · Nominativ Plural: Daddelautomaten
Worttrennung Dad-del-au-to-mat
Wortzerlegung daddelnAutomat
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, besonders norddeutsch Spielautomat

Verwendungsbeispiele für ›Daddelautomat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Hobby nannte Brigitte Mira einmal das Spielen an "Daddelautomaten".
Die Welt, 09.03.2005
In den Bars in meinem Viertel gab es Daddelautomaten und Musik von Wolfgang Petri.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Was kommt dem Jugendlichen, der den Daddelautomaten bedient, der sich vom Daddelautomaten bedienen läßt, von Luther entgegen?
konkret, 1983
Bei vielfrequentierten Zellen, schwärmen Fünfer-Macher, klimpere es an den Apparaten "wie am Daddelautomaten bei der" Goldenen Serie ".
Der Spiegel, 17.11.1986
Die Automatenhalle war gerade geöffnet worden, da ging sie hier hinein, besuchte die Toilette und schob danach noch rasch den 50-Euro-Schein in einen Daddelautomaten.
Der Tagesspiegel, 14.12.2002
Zitationshilfe
„Daddelautomat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Daddelautomat>, abgerufen am 05.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
dadaistisch
Dadaist
Dadaismus
Dada-Bewegung
Dada
Daddelhalle
daddeln
Daddy
dadraus
dadrinnen