Daddelhalle

Worttrennung Dad-del-hal-le
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich, besonders norddeutsch Spielhalle

Verwendungsbeispiele für ›Daddelhalle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den Dörfern und Städtchen um Sasbach gibt es bereits 27 Spielotheken, die 30 Daddelhallen von Freiburg nicht mitgerechnet.
Die Zeit, 29.03.2010, Nr. 13
Schrill wie eh und je ist die Anmache, glühbirnenbunt und billig die Reklame vor den Pornokinos, Daddelhallen und Sexläden.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.2001
Man geht in den Trainingslagern eben nicht nur in die Daddelhalle oder den Entmüdungsbereich, sondern auch in die Stadt und in Kunstausstellungen.
Die Zeit, 31.03.2005, Nr. 14
Zitationshilfe
„Daddelhalle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Daddelhalle>, abgerufen am 15.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Daddelautomat
dadaistisch
Dadaist
Dadaismus
Dada-Bewegung
daddeln
Daddy
dadraus
dadrinnen
dadrunter