Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Daiquiri

Worttrennung Dai-qui-ri
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Cocktail aus Obstsaft, Zucker, Eis und (kubanischem) Rum

Verwendungsbeispiele für ›Daiquiri‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was liegt also näher, als hier den trockenen Mund mit einem morgendlichen Daiquiri zu kühlen? [konkret, 1983]
In die Hand gehört, wie wir aus den entsprechenden Home‑Storys wissen, ein Daiquiri. [Die Zeit, 24.10.2011, Nr. 43]
Lady Jane mixte vor allem erst einmal einen fabelhaften Daiquiri. [Die Zeit, 11.03.1983, Nr. 11]
Sie schließt sich auf der Toilette ein, leert ihren Daiquiri. [Die Zeit, 13.01.2005, Nr. 03]
Zitronensaft, Zucker, weißen Rum, Eis, mehr braucht der Daiquiri nicht. [Die Welt, 10.07.1999]
Zitationshilfe
„Daiquiri“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Daiquiri>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Daina
Daimonion
Daily Soap
Dahlienstrauß
Dahlienstaude
Dakapo
Dakapoarie
Dakhma
Dakryoadenitis
Dakryozystitis