Damenfriseur, der

Alternative SchreibungDamenfrisör
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Damenfriseurs · Nominativ Plural: Damenfriseure
WorttrennungDa-men-fri-seur · Da-men-fri-sör
WortzerlegungDame1Friseur
RechtschreibregelnEinzelfälle
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

auf weibliche Kunden spezialisierter Friseur
Beispiele:
Arbeitest du zurzeit, Rodney? Ich mache eine Lehre als Damenfriseur. Wie bist du darauf gekommen? Ich wollte immer Herrenfriseur werden. Aber Männer haben nicht so viel Freude an ihren Haaren. [The Ballad of Jack and Rose, 2005 (Filmuntertitel)]
Die Berlinerin Kirstin Vietze belegte bei der gestern beendeten Weltmeisterschaft der Friseure in London bei den Damenfriseuren den zweiten Platz. [Berliner Zeitung, 21.04.1994]
Die […] beiden Vorläufer des Friseurberufs, Perückenmacher und Damenfriseur, kamen zur Zeit des Barock in Frankreich auf. Da ihre Arbeit für die Repräsentationswünsche des Adels von großer Wichtigkeit waren, genossen sie hohes Ansehen. [die tageszeitung, 16.06.1990]
Herzlich lachte Damenfrisör Thorner in Priceville (USA) über eine seiner Kundinnen, als deren Haar plötzlich von Blond in ein saftiges Grün hinüberwechselte. Er lachte auch noch vor Gericht, weil er nachweisen konnte, daß die Wasserwerke an dem Unglück schuld waren: sie hatten ohne Ankündigung ein neues Desinfektionsmittel zugesetzt. [Berliner Zeitung, 10.07.1966]
Zitationshilfe
„Damenfriseur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Damenfriseur>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Damenflügel
Damenflor
Damenfahrrad
Dameneinzel
Damendoppel
Damenfrisör
Damenfußball
Damengambit
Damengarnitur
Damengedeck