Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Damenrunde, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Damenrunde · Nominativ Plural: Damenrunden
Worttrennung Da-men-run-de
Wortzerlegung Dame1 Runde

Verwendungsbeispiele für ›Damenrunde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Goethe hat eine ganze Damenrunde an seinem achtzigsten Geburtstag immer wieder, das Bildwerk erklärend, um den Jungen herumgeführt. [Die Zeit, 15.03.2006, Nr. 11]
Die Damenrunde sei, sagt Alice Samaa, eine Art Ministerium für Frauen. [Süddeutsche Zeitung, 09.01.2002]
Sie mußten etwas notlügen, gaben sich als Arnold Schwarzenegger, beschwipste Damenrunde und armer Student aus. [Bild, 27.10.1998]
An den kleinen, quadratischen Holztischen sitzen postfeministische Damenrunden, Cinéasten, Endzeitstudenten, Schwarzwollmantelflaneure und ähnlich abgeklärtes Volk friedlich beieinander. [Der Tagesspiegel, 24.02.2000]
Die junge Frau vom Bistro im Müller'schen Volksbad balanciert Kuchen und Kaffeetassen in die Münchner Damenrunde. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.1994]
Zitationshilfe
„Damenrunde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Damenrunde>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Damenrock
Damenringkampf
Damenrede
Damenrad
Damenpullover
Damensalon
Damensattel
Damensauna
Damenschneider
Damenschneiderei