Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Damentoilette, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Damentoilette · Nominativ Plural: Damentoiletten
Aussprache 
Worttrennung Da-men-to-ilet-te · Da-men-toi-let-te
Wortzerlegung Dame1 Toilette

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. festliches Damenkleid
  2. 2. Toilette für Damen
eWDG

Bedeutungen

1.
festliches Damenkleid
Beispiel:
die Damentoiletten trugen das Gepräge festlicher Duftigkeit [ Th. MannZauberb.2,158]
2.
Toilette für Damen
Beispiel:
wo ist hier die Damentoilette?

Typische Verbindungen zu ›Damentoilette‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Damentoilette‹.

Verwendungsbeispiele für ›Damentoilette‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber zunächst verschwand sie im ersten Cafe, das an der Straße lag, in der Damentoilette. [Funke, Cornelia: Tintenherz, Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 2003, S. 241]
Einmal trieben sie es auf dem Sommerfest in der Damentoilette. [Lebert, Benjamin: Crazy, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1999 [1999], S. 49]
Der Chef, habe man der Dame gesagt, sei beim Reinigen der Damentoilette. [Die Zeit, 18.12.1992, Nr. 52]
Bevor er das Geld nahm, sperrte er seine Opfer in der Damentoilette ein. [Süddeutsche Zeitung, 16.07.2002]
Ich war angewiesen, mich im ersten Stock zu versorgen, Damentoilette. [Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 188]
Zitationshilfe
„Damentoilette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Damentoilette>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Damentennis
Damentee
Damentausch
Damentaschentuch
Damentasche
Damentrainer
Damenuhr
Damenunterwäsche
Damenvelo
Damenverbindung