Dampfbetrieb

GrammatikSubstantiv
WorttrennungDampf-be-trieb (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem Ende des Dampfbetriebs 1965 kam auch das Aus für das Pumpenhaus.
Süddeutsche Zeitung, 21.05.2004
Auf den bisher elektrifizierten Strecken wird also wieder der Dampfbetrieb aufgenommen.
Die Zeit, 04.03.1946, Nr. 09
Aber dem stehen die großen Nachteile des Dampfbetriebs gegenüber; er fordert große teure Anlagen und Betriebskosten.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 208
Die 1818 in Berlin aufgestellte erste deutsche Papiermühle mit Dampfbetrieb verzehnfachte die bisherige Tagesproduktion.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 3119
Der tropische Urwald liefert Bauhölzer, die bereits in mehreren Sägewerken mit Dampfbetrieb verarbeitet werden.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 04.03.1909
Zitationshilfe
„Dampfbetrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dampfbetrieb>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dampfbehandlung
Dampfbahn
Dampfbagger
Dampfbad
Dampfbäckerei
dampfbetrieben
Dampfboot
Dampfbremse
Dampfbügeleisen
Dampfbügelstation