Dampfheizung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDampf-hei-zung
WortzerlegungDampfHeizung
eWDG, 1967

Bedeutung

Heizung, bei der Wasserdampf über Röhren in Heizkörper geführt wird
Beispiele:
die Dampfheizung anstellen, abstellen
in eine Wohnung mit Dampfheizung ziehen
ein Knacken in der Dampfheizung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zur Erwärmung des Gebäudes ist eine Dampfheizung, zur Beleuchtung elektrisches Licht vorgesehen.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 02.03.1913
Die große Spiegelscheibe wurde vollständig zertrümmert, ebenso die Dampfheizung und ein Teil der Ladeneinrichtung.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 09.03.1923
Auch wird die alte Dampfheizung durch den Anschluss an das HEW-Fernwärmenetz modernisiert.
Die Welt, 20.01.2001
Ich friere hier bei unbetätigter Dampfheizung über alle Maßen; auf dem eisigen Frühweg sah ich heute Reif unter starkem silbernem Vollmond und silbernem Nebel.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1943. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1943], S. 139
Der Kapitän ließ die Maschine fahrbereit, er ließ die Dampfheizung zur Ankerwinde unter Dampf, sodaß wir beim ersten ungünstigen Windstoß in See fahren konnten.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 115
Zitationshilfe
„Dampfheizung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dampfheizung>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dampfhammer
Dampfgenerator
dampfförmig
Dampferzeuger
Dampferverkehr
dämpfig
Dämpfigkeit
Dampfkessel
Dampfkochtopf
Dampfkompresse