Dancing, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Dancings · Nominativ Plural: Dancings
Aussprache [ˈdɔ̃​ːsɪŋ]
Worttrennung Dan-cing
Herkunft aus dancingengl ‘das Tanzen’
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

CH Synonym zu Tanzlokal, siehe auch Club (2), Diskothek (1), Nachtklub
Beispiele:
Vor vielen Jahren war das Dancing im Keller des Hotels Klingenstock auf dem Stoos ein absolutes In‑Lokal. [Luzerner Zeitung, 09.03.2004]
Und: Ausgenommen von der Covid‑19‑Kulturverordnung sind Dancings, Diskotheken, Nightclubs. [Thurgauer Zeitung, 21.10.2020]
Anfänglich wurde bei schönem Wetter auch im grossen Garten, der sich zum Burggraben hin erstreckte, Unterhaltung geboten[…]. Aber um Punkt 22 Uhr, keine Minute später, hätten die Musiker ins Dancing wechseln müssen. Die Nachtruhe‑Regelung habe Hilde B[…] immer eingehalten. [St. Galler Tagblatt, 02.06.2018]
[…] den Boden des Dancings, das wir nächstes Jahr renovieren, würde ich am liebsten mit Sand bedecken, um ein Beach‑Feeling zu erzeugen. [Neue Zürcher Zeitung, 03.12.2011]
Was früher unter anderem im Dancing geschah, hat sich heute teils ins Internet verlagert: die Partnersuche. [Der Bund, 28.12.2007]

letzte Änderung:

Thesaurus

Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Disco · Disko · Diskothek · Tanzlokal  ●  Club  engl. · Dancing  schweiz., österr. · Disse  ugs. · Tanzschuppen  ugs. · Zappelbude  ugs. · Zappelschuppen  ugs.
Assoziationen
Zitationshilfe
„Dancing“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dancing>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dancefloor
Danaidenfass
Danaidenarbeit
Danaiden
Danaergeschenk
Dandy
Dandyfieber
Dandyismus
Dandytum
Danebrog