Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Dankeswort, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Dan-kes-wort
Wortzerlegung Dank Wort
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
ein paar Dankesworte sagen
Dankesworte stammeln
ohne ein Dankeswort weggehen

Typische Verbindungen zu ›Dankeswort‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Dankeswort‹.

Verwendungsbeispiele für ›Dankeswort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie spricht ein paar Dankesworte und lädt die Herren dann zu dem üblichen Essen ins Hotel. [Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 223]
Die Alten halten ihre Köpfe schief und lauschen routiniert den routiniert abgelesenen Dankesworten eines Ministers. [Die Welt, 12.04.1999]
Sie lächeln, weil sie wissen, daß sie trotz aller Dankesworte ihr Mahnen vor jeder Generation neu erklären müssen. [Die Welt, 12.04.1999]
Auf dem Höhepunkt des Festes spricht vielleicht der Vater ein paar Dankesworte. [Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 205]
Ein besonders herzliches Dankeswort richte ich an die deutschen Skiläufer. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1942]]
Zitationshilfe
„Dankeswort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Dankeswort>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Dankesschuld
Dankesschreiben
Dankesrede
Dankespflicht
Dankeslied
Dankfest
Dankgebet
Dankgedächtnis
Dankgefühl
Dankgottesdienst