Darlehensbedingung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungDar-le-hens-be-din-gung (computergeneriert)
WortzerlegungDarlehenBedingung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Bedingung, die erfüllt sein muss, damit ein Darlehen gewährt werden kann

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als rechtsstaatlich bedenklich muß aber die rückwirkende Änderung der Darlehensbedingungen erscheinen.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.1994
Auch bisher gab es bei der Allianz Leben schon eine gewisse Ausdifferenzierung bei den Darlehensbedingungen.
Die Welt, 09.03.2005
Angesichts der im Prospekt bereits aufgeführten konkreten Darlehensbedingungen könne hieran kein Zweifel bestehen.
Süddeutsche Zeitung, 05.02.2000
Die Tabelle über die Darlehensbedingungen, meine verehrten Leser, wie sie mir von der Deutschen Genossenschafts-Hypothekenbank mitgeteilt worden sind, vermittelt natürlich nur Anhaltspunkte.
Die Zeit, 06.05.1977, Nr. 19
Die Darlehensbedingungen richten sich nach der Art der Projekte und nach der Wirtschaftskraft des Empfängerlandes.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]
Zitationshilfe
„Darlehensbedingung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Darlehensbedingung>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Darlehensaufnahme
Darlehen
Darlegung
darlegen
darleben
Darlehensbewilligung
Darlehensgeber
Darlehensgeschäft
Darlehenskasse
Darlehensnehmer