Darlehensgeschäft, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungDar-le-hens-ge-schäft (computergeneriert)
WortzerlegungDarlehenGeschäft
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Geschäft, das im Wesentlichen im Verleihen von Darlehen besteht

Typische Verbindungen
computergeneriert

langfristig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Darlehensgeschäft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Darlehnsgeschäfte seien durchaus reell gemeint gewesen und auch so bearbeitet worden.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 07.03.1908
Nach einer Grundsatzentscheidung des BGH kann dann der Kunde das Darlehensgeschäft rückgängig machen.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.2002
Auch das Darlehensgeschäft schrumpfte um zehn Prozent auf 240 Millionen Mark.
Der Tagesspiegel, 18.04.2000
Die Angeklagte war in 1994 Gesellschafterin der GmbH für die Darlehensgeschäfte.
Die Welt, 04.03.1999
Im Darlehensgeschäft hat sich die verstärkte Beleihung von Seeschiffen fortgesetzt.
Die Zeit, 19.01.1959, Nr. 03
Zitationshilfe
„Darlehensgeschäft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Darlehensgeschäft>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Darlehensgeber
Darlehensbewilligung
Darlehensbedingung
Darlehensaufnahme
Darlehen
Darlehenskasse
Darlehensnehmer
Darlehenssumme
Darlehensvertrag
Darlehenszins