Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Darm, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Darm(e)s · Nominativ Plural: Därme
Aussprache 
eWDG

Bedeutung

Verdauungskanal bei Menschen und Tieren
Beispiele:
an einer Erkrankung des Darmes leiden
den Darm entleeren
die Därme der Schlachttiere säubern, kochen
Der Darm liegt in Windungen, weil er viel länger ist als der ganze Mensch [ K. v. FrischLeben75]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Darm m. ‘Verdauungskanal’, ahd. tharm (8. Jh.), asächs. tharm, mhd. mnd. darm, mnl. dar(e)m, nl. darm, afries. therm, aengl. þearm, anord. þarmr (germ. *þarma-) führen vielleicht mit griech. tórmos (τόρμος) ‘Loch’ auf die Wurzel ie. *ter(ə)- ‘reiben, durchbohren’ (s. drehen). Das germ. Wort bezeichnet also ursprünglich nur den Darmausgang. Einzelne Abschnitte werden als Blinddarm (s. d.), Dickdarm (um 1700), Mastdarm (s. d.), Zwölffingerdarm (s. d.) bezeichnet.

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Darm...  ●  intestinal  fachspr.
Anatomie
Synonymgruppe
Darm · Gedärm  ●  Enteron  fachspr., griechisch · Intestinum  fachspr., lat.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Darm‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Darm‹.

Verwendungsbeispiele für ›Darm‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf diese Weise kommt der kindliche Darm überhaupt nicht mehr zur Ruhe. [Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 25]
Er zeigt da, wo man ihn abgelöst hat, eine schwarze Stelle, das Ende des Darms. [Goetz von Schüching, Ruth: Durch gute Lebensart zum Erfolg, Leipzig: Hesse & Becker 1932 [1925], S. 21]
Es stellt sich höchstens die Frage nach dem Entfernen des Darms. [Die Zeit, 25.08.2003, Nr. 34]
In seinem Buch beschreibt er oft derart detailliert die blutigen Operationen, dass man meint, die perforierten Därme zu riechen. [Die Zeit, 31.03.2003, Nr. 13]
Aber da drinnen floß es ebenso schnell wieder durch das blutende Geschwür in den Darm ab. [Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 340]
Zitationshilfe
„Darm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Darm>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Darling
Darleiher
Darlehnsnehmer
Darlehnsgeber
Darlehn
Darmausgang
Darmbad
Darmbakterie
Darmbein
Darmblutung