Darmbakterie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungDarm-bak-te-rie (computergeneriert)
WortzerlegungDarmBakterie

Typische Verbindungen
computergeneriert

Infektion gefährlich harmlos krankheitserregend nachweisen normal resistent übertragen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Darmbakterie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So könnten Darmbakterien etwa zu einer schweren Form von Mangelernährung beitragen.
Die Zeit, 20.12.2013 (online)
Rund 30 Prozent der Darmbakterien verteilen sich auf nur drei Gruppen.
Die Welt, 30.04.2005
Darmbakterien können nämlich schädliche Stoffe produzieren, sie reizen die Haut zusätzlich.
Bild, 13.08.1997
Fachleute entnehmen regelmäßig Wasser und überwachen die Konzentration von Darmbakterien.
Süddeutsche Zeitung, 27.05.2004
Bei den Pferden erfolgt die Verdauung unter Einschaltung von Darmbakterien.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 138
Zitationshilfe
„Darmbakterie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Darmbakterie>, abgerufen am 15.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Darmbad
Darmausgang
Darm
Darling
Darleiher
Darmbein
Darmblutung
Darmbrand
Darmbruch
Darmeingang