Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Darmentleerung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Darmentleerung · Nominativ Plural: Darmentleerungen
Aussprache 
Worttrennung Darm-ent-lee-rung
Wortzerlegung Darm Entleerung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Entleerung des Darms (durch Ausscheiden von Kot)

Verwendungsbeispiele für ›Darmentleerung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das abgestoßene Material findet sich dann in den Darmentleerungen des Fastenden. [Buchinger, Otto: Das Heilfasten und seine Hilfsmethoden als biologischer Weg, Stuttgart: Hippokrates-Verl. 1982 [1935], S. 29]
In jedem Fall muß man jedoch für eine nachfolgende Darmentleerung mit leichteren Abführmitteln sorgen. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 284]
Dem Löwen Leo geht es nach einer gründlichen Darmentleerung durch einen Tierarzt endlich besser. [Süddeutsche Zeitung, 19.03.1994]
Es würde zur sofortigen Darmentleerung führen, lasen die beiden Polizisten auf der Packung. [Die Zeit, 19.06.2008, Nr. 25]
Bei jeder Darmentleerung geht immer eine ganze Ladung potenzieller Rechenkünstler flöten. [Die Zeit, 04.05.2005, Nr. 19]
Zitationshilfe
„Darmentleerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Darmentleerung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Darmende
Darmeingang
Darmbruch
Darmbrand
Darmblutung
Darmentzündung
Darmerkrankung
Darmfistel
Darmflora
Darmgangrän