Darre, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Darre · Nominativ Plural: Darren
WorttrennungDar-re
Grundformdarren
Wortbildung mit ›Darre‹ als Letztglied: ↗Haferdarre · ↗Malzdarre · ↗Obstdarre · ↗Samendarre
eWDG, 1967

Bedeutung

Vorrichtung, Raum zum Trocknen, Dörren
Beispiel:
eine Darre für Obst, Gemüse, Getreide, Hopfen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Darre f. ‘Gestell oder Schuppen zum Trocknen von Obst oder Getreide’, ahd. tharra (11. Jh.), mhd. darre, derre, mnd. dar(n)e (germ. *þarzō f.), zu ↗dörren (s. d.) und der dort genannten Wurzel ie. *ters- ‘trocknen, verdorren’.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Werfer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Darre‹.

Zitationshilfe
„Darre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Darre>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Darrdichte
darob
darniederwerfen
darniederliegen
darnieder-
darreichen
Darreichung
Darreichungsform
darren
Darrgewicht