Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Darreichung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Dar-rei-chung
Wortzerlegung darreichen -ung
Wortbildung  mit ›Darreichung‹ als Erstglied: Darreichungsform

Typische Verbindungen zu ›Darreichung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Darreichung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Darreichung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei häufigem Erbrechen muß man die Darreichung der Nahrung auf kurze Zeit aussetzen. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 454]
Mit der Darreichung von Speisen sei man vorsichtig und quäle den Patienten nicht! [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 970]
Das lag aber nicht am Rosmarinzusatz, sondern an der Darreichung. [Die Zeit, 12.06.1987, Nr. 25]
Sie laden sich gegenseitig zu Tisch und suchen einladen in geschmacklicher Darreichung erlesener Speisen zu übertrumpfen. [Die Zeit, 24.11.1967, Nr. 47]
Eine „Kunde“ ist eine systematische Ordnung und Darreichung von Fakten. [Die Zeit, 12.02.1962, Nr. 07]
Zitationshilfe
„Darreichung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Darreichung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Darre
Darrdichte
Darmzotte
Darmwind
Darmwand
Darreichungsform
Darrgewicht
Darrmalz
Darrofen
Darrsucht