Darstellbarkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Darstellbarkeit · Nominativ Plural: Darstellbarkeiten
WorttrennungDar-stell-bar-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungdarstellbar-keit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grenze Rücksicht Wirklichkeit entziehen grafisch künstlerisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Darstellbarkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es geht um die zentrale Frage nach der Darstellbarkeit von Wirklichkeit.
Die Welt, 20.01.2005
Diese kriegstechnischen Entwicklungen haben erhebliche Auswirkungen auf die Darstellbarkeit des Geschehens.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.2003
Die psychologische Verwendbarkeit solcher Begriffe hängt von ihrer experimentellen Darstellbarkeit ab.
Klein, Martin: Juristischer Ratgeber. In: Haug, Hans-Jürgen u. Maessen, Hubert (Hgg.) Kriegsdienstverweigerer - Gegen die Militarisierung der Gesellschaft, Frankfurt a. M.: Fischer 1971, S. 141
Diese Übereinkunft basiert auf einem durch keinen prinzipiellen Zweifel an der sprachlichen Darstellbarkeit der Wirklichkeit getrübten unmittelbaren Verhältnis zur Literatur und zum Leben.
Hijiya-Kirschnereit, Irmela: Selbstentblößungsrituale, Wiesbaden: Steiner 1981, S. 122
Die distanzlose Konfrontation mit dem Martyrium klagt den Verlust der Menschenwürde an und geht dazu bis an die Grenzen der Darstellbarkeit.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 25244
Zitationshilfe
„Darstellbarkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Darstellbarkeit>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
darstellbar
Darrung
Darrsucht
Darrofen
Darrmalz
darstellen
Darsteller
Darstellerin
darstellerisch
Darstellung