Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Datenabfrage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Datenabfrage · Nominativ Plural: Datenabfragen
Worttrennung Da-ten-ab-fra-ge
Wortzerlegung Daten Abfrage

Typische Verbindungen zu ›Datenabfrage‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Datenabfrage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Datenabfrage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deshalb fordert ihre Organisation, Datenabfrage von Kindern unter 16 zu verbieten. [Süddeutsche Zeitung, 17.10.1998]
Derzeit läuft noch eine Datenabfrage des Kartellamtes, die bis August abgeschlossen werden soll. [Die Zeit, 23.06.2011 (online)]
Über die Mobilschnittstelle WAP wird die Datenabfrage von unterwegs angeboten – und dies sogar unentgeltlich. [Der Tagesspiegel, 02.03.2000]
Sie funktioniert nach dem gleichen Prinzip und ermöglicht die gleichen Datenabfragen. [Die Zeit, 24.04.2013, Nr. 17]
Besonders beim Online‑Shopping und anderen sensiblen Datenabfragen ist dies natürlich nicht erwünscht. [Die Welt, 14.03.2001]
Zitationshilfe
„Datenabfrage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Datenabfrage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Datenabfluss
Daten
Dateityp
Dateisystem
Dateiname
Datenabgleich
Datenanalyse
Datenansammlung
Datenanzug
Datenaufbereitung