Datenberg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Datenberg(e)s · Nominativ Plural: Datenberge
Worttrennung Da-ten-berg
Wortzerlegung Daten Berg

Typische Verbindungen zu ›Datenberg‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Datenberg‹.

Verwendungsbeispiele für ›Datenberg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit wachsen allerdings auch die Datenberge, die auf den Servern der Welt gesammelt werden. [Die Zeit, 23.02.2012 (online)]
Auch würde ein "Datenberg" nicht zu einer effizienteren Arbeit beitragen. [Die Zeit, 15.08.2006 (online)]
Das System reduziert Datenberge auf ein Zehntel bis ein Dreißigstel. [Der Tagesspiegel, 15.02.1998]
Was genau der aufgehäufte Datenberg bedeutet, ist alles andere als klar. [Süddeutsche Zeitung, 22.08.2001]
Noch ist die Auswertung des drei Gigabyte großen Datenbergs nicht abgeschlossen. [o. A.: Als die Galaxien geboren wurden. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Zitationshilfe
„Datenberg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Datenberg>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Datenbereich
Datenbasis
Datenbanksystem
Datenbankdienst
Datenbank
Datenbestand
Datenblatt
Datenblock
Datenbrille
Datendiebstahl