Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Datenbrille, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Datenbrille · Nominativ Plural: Datenbrillen
Aussprache [ˈdaːtn̩ˌbʀɪlə]
Worttrennung Da-ten-bril-le
Wortzerlegung Daten Brille
Wahrig und ZDL

Bedeutung

Datenbrille
Datenbrille
(Marco Verch, CC BY 2.0)
Informations- und Telekommunikationstechnik kleiner internetfähiger Computer in Form einer Brille, der Daten (Texte, Bilder, Videos o. Ä.), auch Arbeitsanweisungen in der Fertigung, Wartung o. Ä., in das Sichtfeld des Trägers projiziert
Synonym zu Smartglasses
Beispiele:
Mit der Datenbrille auf dem Kopf taucht der Benutzer in eine ganz andere Welt ein, geschaffen vom Computer. [Süddeutsche Zeitung, 25.07.2000]
In der Motorenmontage des Autoherstellers Audi zum Beispiel bekommen die Mechaniker Arbeitsanweisungen auf ihre Brille [projiziert], Daimler hat Datenbrillen […] in der Qualitätskontrolle getestet. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.2018]
Bei einem HMD (= head-mounted display) für Augmented Reality, landläufig als Datenbrille, Smartglass oder AR‑Brille bezeichnet, werden die ergänzenden Bilddetails entweder auf einem augennahen Mini‑Display gezeigt […] oder von einem Projektor im Brillenbügel direkt auf die Netzhaut des Nutzers geworfen […]. [Eilbote Online, 20.07.2016, aufgerufen am 21.04.2020]
Die Datenbrille ist mit Kamera und Display ausgestattet. [Der Standard, 10.07.2014]
Ein Relax‑Sessel mit eingebauten Massagerollen lockert die Muskeln, und eine Datenbrille spielt 3D‑Videoszenen mit beruhigenden Naturbildern ein. [C’t, 1994, Nr. 11]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Datenbrille“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Datenbrille>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Datenblock
Datenblatt
Datenbestand
Datenberg
Datenbereich
Datendiebstahl
Datendienst
Datendomäne
Datendschungel
Datendurchsatz