Datenbrille, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Datenbrille · Nominativ Plural: Datenbrillen
Worttrennung Da-ten-bril-le
Wortzerlegung DatenBrille

Typische Verbindungen zu ›Datenbrille‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Datenbrille‹.

Verwendungsbeispiele für ›Datenbrille‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das aber wird die Hersteller nicht davon abhalten, die Datenbrille zu nutzen.
Die Zeit, 30.05.2013, Nr. 23
Dazu trage ich eine Datenbrille mit einem Monitor für jedes Auge.
Süddeutsche Zeitung, 08.09.1994
Mit der Datenbrille auf dem Kopf taucht der Benutzer in eine ganz andere Welt ein, geschaffen vom Computer.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.2000
Auch Shaw verzichtet auf die Datenbrille und verwendet statt dessen eine großformatige Projektionsfläche.
C't, 1994, Nr. 3
Das Programm passt dann in Bruchteilen von Sekunden die digitalen Überblendungen auf der Datenbrille der neuen Blickrichtung an.
Der Tagesspiegel, 18.05.2000
Zitationshilfe
„Datenbrille“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Datenbrille>, abgerufen am 31.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Datenblock
Datenblatt
Datenbestand
Datenberg
Datenbereich
Datendienst
Datendschungel
Datendurchsatz
Datendurchsatzrate
Dateneingabe