Datendschungel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Datendschungels · Nominativ Plural: Datendschungel
Worttrennung Da-ten-dschun-gel
Wortzerlegung DatenDschungel

Verwendungsbeispiele für ›Datendschungel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei helfen ihnen spezielle Profilsuchprogramme, so genannte "Spider", den Datendschungel systematisch nach den gefragten Fachleuten zu durchforsten.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.2000
Diese Helfer nimmt man gern und häufig in Anspruch, denn das Netz ist ein undurchdringlicher Datendschungel.
Die Zeit, 02.08.1996, Nr. 32
Die zeitlichen und räumlichen Strukturen in diesem Datendschungel wurden analysiert und in mathematischen Modellen abgebildet.
Die Welt, 14.08.2003
Dass angelsächsische Medien den Weg durch den Datendschungel anführen, ist kein Zufall.
Die Zeit, 29.09.2010 (online)
Intelligente Softwaremodule, die im Auftrag eines Nutzers selbstständig und autonom den weltweiten Datendschungel durchstöbern, gibt es bislang nur in Forschungslabors.
Der Tagesspiegel, 28.10.2003
Zitationshilfe
„Datendschungel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Datendschungel>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Datendienst
Datenbrille
Datenblock
Datenblatt
Datenbestand
Datendurchsatz
Datendurchsatzrate
Dateneingabe
Datenelement
Datenendgerät