Datendurchsatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungDa-ten-durch-satz
WortzerlegungDatenDurchsatz
Wortbildung mit ›Datendurchsatz‹ als Erstglied: ↗Datendurchsatzrate

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Datendurchsatz · pro Zeiteinheit bearbeitete Aufträge  ●  Throughput  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Datendurchsatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bit Megabit Messung Sekunde Steigerung effektiv erlauben ermöglichen erzielbar gemessen gering hoch maximal messen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Datendurchsatz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Datendurchsatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Theoretisch könnte der Datendurchsatz also auch doppelt so hoch sein.
C't, 1998, Nr. 5
Gemessen am Datendurchsatz ist sie einer der größten Internetknoten der Welt.
Die Zeit, 02.07.2013, Nr. 23
Der deutlich höhere Datendurchsatz resultiert somit aus der Ausnutzung von Sprachpausen.
Die Welt, 04.11.2000
Diese baut unabhängig vom tatsächlichen Datendurchsatz für jedes Telefonat eine feste Verbindung auf.
Süddeutsche Zeitung, 03.11.2000
Der Datendurchsatz liegt bis zu achtmal über dem der Diskette.
Der Tagesspiegel, 23.10.1998
Zitationshilfe
„Datendurchsatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Datendurchsatz>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Datendienst
Datenblock
Datenblatt
Datenbestand
Datenberg
Datendurchsatzrate
Dateneingabe
Datenelement
Datenendgerät
Datenerhebung