Datendurchsatzrate, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Datendurchsatzrate · Nominativ Plural: Datendurchsatzraten
Worttrennung Da-ten-durch-satz-ra-te
Wortzerlegung DatendurchsatzRate, ↗DatenDurchsatzrate

Verwendungsbeispiele für ›Datendurchsatzrate‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Test der Datendurchsatzrate landete die SWOX-Card im vorderen Bereich.
C't, 1996, Nr. 3
Weil man niedrigeren Preis, kurze Zugriffszeiten und hohe Datendurchsatzraten oder höhere Sicherheit verbinden wollte, hat man einfach mehrere Festplatten parallel geschaltet.
C't, 1999, Nr. 4
Für den reibungslosen Datenfluss sorgt ein Telekommunikationsnetz mit einer Datendurchsatzrate von 2,5 bis 10 Gigabytes pro Sekunde, und das selbstverständlich zu international vergleichbaren Tarifen.
Die Zeit, 19.06.2000, Nr. 25
Zitationshilfe
„Datendurchsatzrate“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Datendurchsatzrate>, abgerufen am 18.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Datendurchsatz
Datendschungel
Datendienst
Datendiebstahl
Datenbrille
Dateneingabe
Datenelement
Datenendgerät
Datenerhebung
Datenfeld