Datenkanal, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Datenkanals · Nominativ Plural: Datenkanäle
Worttrennung Da-ten-ka-nal
Wortzerlegung DatenKanal

Typische Verbindungen zu ›Datenkanal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Datenkanal‹.

Verwendungsbeispiele für ›Datenkanal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So könnten auf dem Datenkanal Informationen zum laufenden Programm gesendet werden.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.1996
Um das zu garantieren, muß die zeitliche Nutzung des gemeinsamen Datenkanals pro Station begrenzt und möglichst gleich verteilt werden.
C't, 1991, Nr. 6
Erst wenn eine mobile Station Daten zu übertragen hat, wird ihr ein Datenkanal aus einem Pool von Kanälen zugewiesen.
C't, 1999, Nr. 7
Bis die Parkinformation dort Eingang findet, muß der Datenkanal erst noch auf die Regionen aufgeteilt werden.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.1997
Im richtigen Leben senden die Sehzellen der Netzhaut aber einen kontinuierlichen Strom von Sinneseindrücken ans Gehirn, jede auf ihrem eigenen "Datenkanal".
Die Zeit, 22.03.2010, Nr. 12
Zitationshilfe
„Datenkanal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Datenkanal>, abgerufen am 07.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Datenjournalist
Datenhighway
Datenhelm
Datenhehlerei
Datenhandschuh
Datenklau
Datenkommunikation
Datenkrake
Datenlage
Datenleck