Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Datenskandal, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Datenskandals · Nominativ Plural: Datenskandale
Worttrennung Da-ten-skan-dal
Wortzerlegung Daten Skandal

Typische Verbindungen zu ›Datenskandal‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Datenskandal‹.

Verwendungsbeispiele für ›Datenskandal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich ging es um nicht weniger als den größten Datenskandal in der Geschichte der Bahn. [Die Zeit, 24.04.2009, Nr. 10]
Man ist geneigt, bei all den Datenskandalen den Überblick zu verlieren und zu resignieren. [Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06]
Regelmäßig berichten die Medien inzwischen über Datenskandale, etwa jenen einer Frau aus Texas. [Die Zeit, 22.10.1998, Nr. 44]
Denn bei der Affäre geht es um den Datenskandal bei der staatseigenen Deutschen Bahn. [Die Zeit, 04.07.2011, Nr. 27]
Zudem ist das Anlegen großer Datenmengen immer ein Risiko, das haben die Datenskandale der vergangenen Jahre gezeigt. [Die Zeit, 27.12.2010 (online)]
Zitationshilfe
„Datenskandal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Datenskandal>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Datensicherung
Datensicherheit
Datenschützer
Datenschutzverstoß
Datenschutzreform
Datensouveränität
Datensparsamkeit
Datenspeicher
Datenspeicherung
Datenstaubsauger